Dienstag, 23. Oktober 2012

Ran an die Nuss

Dieses Jahr war ich ganz schön spät dran mit meiner Walnussfärbung.
Meine Freundin hatte mir versprochen, dass ich mir bei ihr ein paar Schalen sammeln könne, leider sind wir irgendwie nie zu einem Treffen gekommen.
Nach drei Wochen und stetig fallenden Nüssen sah ich mein Walnussbraun dieses Jahr schon dahinschwinden.
Die Rettung kam durch meine liebe neue Nachbarin, die auch im Besitz eines Nussbaumes ist :o)
Ich hatte es ihr einmal beiläufig erzählt, dass ich immer mal was nach Lust und Laune färbe.
Naja eines Sonntags dann hing ein Beutel Walnussschalen an meinem Zaun. Ich habe mich riesig gefreut!

So konnten die Schalen wieder ihr schönes Braun auf die Wolle zaubern.



Gefärbt habe ich mehrfach auf Coburger Fuchsschaf, auf 2 Stränge Kammgarn und ein wenig BFL.
Dieses Jahr fast immer heiß. Die Färbung die gleich gespült wurde hatte sogar die (annähernd) selbe Farbe, wie die Wolle die erst an der Luft getrocknet ist und im nachhinein gespült wurde.
Im großen und Ganzen sind dieses Jahr wieder komplett andere Braun Färbungen herausgekommen wie letztes Jahr. Das liegt sicherlich daran, dass ich dieses mal warschein schon fast schwarze Schalen hatte.
Der "Doppelnuss" Kammzug ist sehr gut gelungen, auch das BFL ist ein Traum in samtbraun. Es hat die selbe Farbe wie das Kammgarn in etwa.
Der BFL Kammzug ist aber in meine "Herbst-Batts" gewandert. Die zeig ich Euch wenn ich fertig gekurbelt habe, aber das dauert noch, sieht aber schon sehr hübsch aus!

Kommentare:

  1. Sehr harmonisch, deine Färbung. Bin schon gespannt, was es wird.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe keine Ahnung was es mal werden wird ;o)
    Ich färbe nach Lust und Laune, einfach eine Farbe, die ich gerne mal machen möchte oder eine, die die Jahreszeit gerade bietet. Walnuss ist einfach ein so hübsches natürliches Braun, welches ich mir nicht entgehen lassen wollte.
    Den dunkelbraunen Strang (zweiter von links) habe ich an meine Freundin verschenkt. Sie filzt sehr gerne mit der Nadel, und dafür ist die Wolle doch gut geeignet. Der Doppelnuss-Strang ist in mein kleines Dawanda Lädchen gekommen.
    Die Kammgarnknäulchen sammel ich entweder, um mir irgendwann mal ein schicken bunten Ringelpulli zu stricken, oder für meinen kleinen Stand auf dem Weihnachtsmarkt bei uns im Dorf.

    AntwortenLöschen